YVA

Die neuen Arbeiten wurde inspiriert durch die Mode-Fotografien Else Ernestine Neuländer-Simon, die besser bekannt ist unter ihrem Künstlernahmen Yva. Die Fotografin und Künstlerin Yva war in der Weimarer Republik eine gefragte Modefotografin und veröffentlichte in renommierten Zeitungen und Illustrierten. Sie war unter anderem auch die erste Fotografie-Lehrerin des später weltbekannten Fotografen Helmut
Newton. Yva wurde am 26. Januar 1900 geboren und wurde als Jüdin 1942 von den Nazis ermordet.


Zu Ehren dieser großartigen Künstlerin, deren Bilder elegant und
beeindruckend sind, entstehen feine Schablonen. René Scheer sprüht sonst mit Hilfe ähnlichen handgeschnitten Schablonen aufwendige Bilder, sogenannte Stencils. Die Bilder werden in dem Fall nicht gesprüht sondern bleiben unvollendet, so wie das Lebenswerk dieser beeindruckenden Frau. Daneben sind noch 4 Arbeiten entstanden, in denen die Arbeiten von Yva reduziert werden und das Augenmerk auf die grauen Verläufe gerichtet
wird.